video - "religio Wunderkammer"





















Lena Bosch
religio - Jenseits im Jammertal - Mai 2010


Titel:
"RELIGIO" (röm. wörtlich "Sorgfalt")
Technik:
Neue Auswahl der Kunst- u. Wunderkammer – reduziert auf Religio

Beschreibung:
stellt in der 1Blick-Galerie eine neue Auswahl ihrer Kunst- u. Wunderkammer vor, diesmal naturgemäß reduziert auf Religio.
In ihrer Ausstellung "Spuren der Erinnerung oder die Magie des Alltäglichen" zeigte sie 2007 im Salzburger "Vogelhaus" erstmals eine Wunderkammer.
Es folgte eine 2. Variante  2009 in der Kunsthalle in Szombathely (Ungarn).

KUNSTKAMMERN, zeigen den Geschmack des 16.Jahrhunderts, der unserem heutigen gar nicht so weit entfernt ist. Berührungspunkte gibt es genug und die meisten lassen sich im weitesten Sinn mit dem Begriff SURREALISMUS definieren: Die Verzerrung des Menschenbildes, durch die Verfremdung von Formen und Materialien. Die Ambivalenz, deren erklärtes Ziel die Verunsicherung des Betrachters ist und noch vieles mehr... auch Anton Gugg  weist in seiner Eröffnungsrede  auf surreale Bezüge hin.

Lena Bosch  hat ihre Leidenschaft zum Objekt trouves dem gefundenen Gegenstand, weiterentwickelt und in einen neuen Zusammenhang gestellt, zur Materialcollage, zur Plastik, zum skurrilen Objekt.
Eine Ausstellung mit "Kreuzbildern - Christusbildern" war bereits vor einigen Jahren im Diözesanmuseum  St. Ulrich in Regensburg zu sehen (Zwei Kreuzobjekte sind dort noch immer in der permanenten Sammlung zu sehen).

1Blick zeigt eine neue Variante aus der Kreuz-Sammlung von Lena Bosch, wobei
1-zweiter Blick im Sinne der Künstlerin ist, vielleicht sogar ein dritter.?

"Letztlich ist das von der gewohnten Form Abweichende der Urgrund allen Sammelns überhaupt und wird es bleiben, solange der Mensch fähig ist, zu staunen und sich zu wundern über die scheinbar unendliche Variationsbreite der Natur und der eigenen Phantasie." (E. Scheicher)


Bio

1945  in Deutschland geboren, aufgewachsen in Regensburg

 Nach dem Abitur  zunächst autodidaktisches Studium der Malerei  in München, später in Salzburg (Int. Sommerakademie bei Ernst Fuchs, Jan Voss, Radierung und Nan Hoover, Video)

1991 Austauschstipendium nach USA (Virginia, Center for the Creative Arts).

2003 Austauschstipendium nach Norwegen (Trondheim)

2004 Austauschstipendium nach Budapest.

2006 Austauschstipendium nach Manila

2006 Studienreise  nach Bali (Ausstellung der Bali- Fotogramme im
Staatl. Völkerkundemuseum München und im  Museum der Moderne  Salzburg )

2008 Austauschstipendium Frankfurt a.M.

2009 Austauschstipendium nach Schottland

Seit 1995 Ateliergemeinschaft mit Herwig Bayerl, Salzburg.
Künstlerische Schwerpunkte: Collage, Malerei, Graphik, Fotografie und Video.

Lena Bosch lebt und arbeitet in Salzburg, Marquartstein (Oberbayern) und Ungarn.

Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Beteiligung an internationalen Kunstmessen (Art Basel, Köln, Frankfurt, Düsseldorf, Karlsruhe und Wien), vertreten  u. a. durch:

Galerie Lang- Wien, Galerie Benninger, Köln und Galerie Knyrim, Regensburg.

 

Schießstattstr. 5
A-5020 Salzburg

Tel.0043/662/422247
e-mail: lena.bosch@ web.de

lena bosch