Gabriele Berger
landSchaft, Juli 2003

Titel:
"Mäander / Schülerkörper - Reissverschluss"
Technik:
Steinskulpturen

Beschreibung: Die Gewalt künstlicher und natürlicher Landschaftsbildung.
Gestaltung: 2 Türme aus Granithämmern ergeben das Ornament "Mäander": künstliche Ordnung aus natürlicher Erscheinungsform: Denken ist gleich ordnen: Kaosbewältigung.

22 Steinhämmer, in 2 Reihen, höhenversetzt, gestapelt, mit den Stielen zueinandergerichtet: Der dazwischenliegende Raum ergibt ein Mäander.

Gabriele Berger, geb. 1955 in Wien, Studium der Bildhauerei in Salzburg und Linz, lebt in Schlägl, Oberösterreich. Seit 1982 Ausstellungen u. Ausstellungsbeteiligungen, Theater, Performance, Aktion, Bildhauereisymposien und Kunst im Öffentlichen Raum.

Kunsttage Dreieich 2002