Helmuth Hickmann
EinBlick sagt mehr als 1000 Worte, Jänner 2002

Titl:
"Geld - Nachruf auf den Schilling"
Technik:
Rauminstallation

Beschreibung: Der Währungswechsel könnte zu denken geben. Die vernichteten, entwerteten Schillingscheine in ihrer Stofflichkeit wecken bei den meisten von uns seltsame Gefühle aus.
Kaum jemand von uns kennt den "Geist in der Flasche"!
Geld ist das Zaubermittel schlechthin - es bestimmt alles. Die größten Denker aller Epochen suchten sein Wesen, seine Funktion seine Idee zu ergründen, auch J. W. v. Goethes Faust II vertieft sich in dieses Thema.

Die wenigen Menschen, welche die Vorteile des bestehenden Geldsystems für sich nutzen können haben naturgemäß kein Interesse es zu ändern, alle anderen sind ahnungslos und erkennen ihren Nachteil nicht.

Jeder Euro, der ohne Arbeit - also aus "Geldgeschäften erwirtschaftet" wird - muß von einem Arbeitenden zuerst verdient werden, damit er ihm/ihr dann wieder "weggenommen" wird.

Geld kann nicht arbeiten!


            text

 

hickmann